Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf  |  E-Mail: info@vg-nordendorf.de  |  Online: http://www.vg-nordendorf.de

Bekanntmachung

 

 

Bebauungsplan „Östlich der Blankenburger Straße, Flur Nr. 1“ Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Kühlenthal hat am 11.06.2019 den Bebauungsplan „Östlich der Blankenburger Straße, Flur Nr. 1“ als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan besteht aus der

Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen und der Begründung jeweils in der Fassung vom 11.06.2019.

 

Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

 

Jedermann kann die textlichen Festsetzungen und die Begründung und wie die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften in Betracht kommenden anderwei- tigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Gemeinde Kühlenthal, Schmutterweg 1, 86707 Kühlenthal und bei der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf, Schäfflerstr. 6, 86695 Nor- dendorf, Zi.-Nr. 1.3 einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

 

Nach § 44 Baugesetzbuch „Entschädigungspflichtige, Fälligkeit und Erlöschen der Entschädi- gungsansprüche“ kann der Entschädigungsberechtigte Entschädigung verlangen, wenn die in den 88 39 bis 42 Baugesetzbuch bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Er kann die Fäl-

ligkeit des Anspruches dadurch herbeiführen, dass er die Leistung schriftlich beim Entschädi- gungspflichtigen beantragt.

 

Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die in § 44 Abs. 3 Satz 1 Baugesetzbuch bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

 

Nach § 215 Baugesetzbuch „Frist für die Geltendmachung der Verletzung von Vorschriften“ sind nach Absatz 1 unbeachtlich

 

  1. eine beachtliche Verletzung der in § 214 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
  3. beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs nach § 214 Abs. 3 Satz 2,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist schriftlich darzulegen.

 

Kühlenthal, den 28.06.2019

 

 

 

 

Iris Harms 1. Bürgermeisterin

 

 

Angeschlagen am: 28.06.2019

Abgenommen am: 15.07.2019

 

 

 

Momentan steht hier kein Inhalt zur Verfügung.

drucken nach oben